Rückblick 2018
Logo - zurück zur Startseite

Zweitausendundachtzehn...


wir blicken auf das Jahr 2018 zurück.
Nachfolgend finden Sie eine Auswahl aus vielfältigen Terminen der Akkordeon-Trachtengruppe.

Eine Übersicht der wichtigsten Termine für das Jahr 2018 finden Sie hier...

Fasnet-Sunndig, 11. Februar 2018

Fasnet, 11. Februar 2018

"A mol im Johr isch Fasnet"... und die Jugendabteilung der Akkordeon-Trachtengruppe ist mit dabei.

Ein Ausflug in die Unterwasserwelt mit Motiven aus dem Zeichentrickfilm "Arielle die Meerjungfrau" war das Thema der Fasnetgruppe.
Die Jugendleiter hatten dieses Thema auch im Vorgriff auf den Jugendnachmittag "Akktragru taucht ab" ausgegeben - gerade im Hinblick auf die für beide Ereignisse vorzubereitende Kostümierung.

Fasnet, 11. Februar 2018

Bilder vom Glottertäler Fasnetumzug 2018 Bilder vom Glottertäler Fasnetumzug, 11. Februar 2018  


Akktragru taucht ab - Jugendnachmittag, 18. März 2018

Jugendtag, 18. März 2018

Eine Reise in die phantastische Unterwasserwelt hatten die Jugendgruppierungen für den Jugendtag "Akktragru taucht ab" vorbereitet.
Erneut hatten sich die Gruppenleiter und Ausbilder eine ganz und gar phantastische Geschichte um die beiden Meerjungfrauen Saphira und Rubina ausgedacht. Dargestellt von Sarah Blattmann und Ronja Reichenbach erlebten die beiden Meerjungfrauen für die Zuschauer die Geschichte dieses Nachmittags.

Saphira und Rubina erhielten die Erlaubnis, an die Meeresoberfläche zu schwimmen um am Unterwasserballet der Meeresbewohner mitzumachen. Dargestellt wurde das Ballet von den Kindern der Pfiffikustanzgruppe.

Pfiffikustanzgruppe, 18. März 2018

Um mit den Kindern mittanzen zu können, wünschten sich die beiden königlichen Meerjungfrauen sehnlichst Beine. Die Meerhexen Arisona (Jolina Haberstroh) und Merydeth (Laura Reichenbach) könnten wohl die Flossen in Beine verwandeln. Doch noch nie hatte sich einer der übrigen Meeresbewohner zu den Hexen getraut.
Auf ihrem Weg zu den in der Tiefe des Meeres hausenden Meerhexen trafen sie auf Quallen, Seepferdchen und Meereskönige, die sie vor den Gefahren der Tiefe warnen.
Eindrücklich dargestellt wurde diese Warnung durch den Rap der Kindertanzgruppe.

Saphira und Rubina schlossen einen Handel mit den beiden Meerhexen Arisona und Merydeth:
Sie erhielten die sehnlichst gewünschten Beine, mussten nun jedoch fortan die in ihrer Tiefe tatsächlich recht einsamen Meerhexen fortan regelmäßig besuchen.

Jugendtanzgruppe, 18. März 2018

Musikalisch hatten sich das Jugendorchester und die Hackbrett-Ausbildungsgruppe dem maritimen Thema dieses Jugendnachmittags angepasst. Eine "Blaue Nacht am Hafen", die "Piratensuite" und die Titelmelodie "Unter dem Meer" aus dem Walt Disney Film "Arielle die Meerjungfrau" umrahmten die Tänze der Pfiffikus-, Kinder- und der Jugendtanzgruppe.

Hackbrett-Ausbildungsgruppe, 18. März 2018

Wieder einmal war es den Ausbildern und Gruppenleitern gelungen, ein ganz und gar einzigartiges Programm für den Jugendnachmittag einzustudieren.

Sibylle Laule dankte allen Ausbildern und Gruppenleitern für ihren besonderen Einsatz. Besonderer Dank ging an die vier jugendlichen Hauptdarsteller.

Ausbilder und Hauptdarsteller, 18. März 2018

Dass der Jugendnachmittag jährlich abwechselnd einmal traditionell in der schmucken Glottertäler Tracht gestaltet wird, im jeweils anderen Jahr dann wieder rund um eine eine ganz und gar märchenhafte Geschichte aufgebaut wird, hatte sich erneut bewährt.

2019 wird der Jugendnachmittag wieder ein volkstümliches Programm bereithalten.
Wir dürfen jedoch bereits gespannt sein, welche Überraschung sich die Ausbilder für das Jahr 2020 ausdenken werden.


Ehrungen:

7 Jugendliche wurden im Rahmen des Jugendnachmittags für 5 jährige Vereinszugehörigkeit geehrt:

  • Luis Ben Berger
  • Marina Butakova
  • Josephine Eberle
  • Yusuf Güleryüz
  • Wiliam Lafleche-Schulz
  • Sophia Schmieder
  • David Warga

    Ehrungen, 18. März 2018

    Jugendnachmittag, 18. März 2018 Bilder vom Jugendnachmittag am 18. März 2018  


    Rückblick:

    Jugendtag 2016 Jugendtag 2016 - "AkkTraGru - Airline hebt ab!"
    Jugendtag 2014 Jugendtag 2014 - "WIR einfach unverbesserlich!"
    Jugendtag 2012 Jugendtag 2012 - "Zauberer von Akktragru"
    Jugendtag 2010 Jugendtag 2010 - "Akktragru" sticht in See
    Jugendtag 2008 Jugendtag 2008 - Zirkus "Akktragru"
    Jugendtag 2007 Jugendtag 2007 - "Sieben Zwerge - ein Märchen ist nicht genug"

    Jugendtag 2017 Jugendtag 2017 - traditionell
    Jugendtag 2015 Jugendtag 2015 - traditionell
    Jugendtag 2013 Jugendtag 2013 - traditionell
    Jugendtag 2011 Jugendtag 2011 - traditionell
    Jugendtag 2009 Jugendtag 2009 - traditionell
    Jugendtag 2006 Jugendtag 2006 - traditionell
    Jugendtag 2005 Jugendtag 2005 - traditionell
    Jugendtag 2004 Jugendtag 2004 - traditionell



    Pressestimmen:

    Pressebericht von Christian Ringwald, Badische Zeitung vom 21. März 2018:

    Badische Zeitung

    Badische Zeitung Meerjungfrauen statt Trachtenträger (veröffentlicht am Mi, 21. März 2018 auf badische-zeitung.de)


    Pressebericht von Alex Zane, Von Haus zu Haus vom 22. März 2018:

    Von Haus zu Haus

    Von Haus zu Haus - Große musikalische Vielfalt auf hohem Niveau Die Glottertäler Eichberghalle "unter Wasser"
    Von Haus zu Haus, Ausgabe 12 / 2018, Seite 16, oben



    Bezirksjugendwettbewerb am 21. April 2018


    Bei stahlendem Sonnenschein mit sommerlichen Temperaturen in ungewohntem Kontrast im Blick auf die noch verschneite Nordseite des Feldbergs, präsentierte sich der Hochschwarzwald zum Jugendwettbewerb 2018 fast wie aus dem Urlaubsprospekt.

    Die jugendlichen Teilnehmer des 17. Bezirksjugendwettbewerbs im DHV Bezirk Breisgau hatten an diesem Tag andere Ziele im Blick.
    Über Monate hinweg hatten sie sich akribisch auf ihren Wertungsvortrag als Solist, im Duo oder im Kammerensemble vorbereitet. Nun galt es die Nervosität im Zaum zu halten und das eigene Können vor Publikum und einer der beiden hochkarätig besetzten Jurys zu beweisen.

    Von der Akkordeon-Trachtengruppe beteiligten sich 4 Jugendliche am Wettbewerb in Breitnau.
    Marina Butakova erspielte sich im Solowettbewerb der Altersgruppe IIB die Wertung "sehr gut". Ebenfalls "sehr gut" lautete die Wertung für den Vortrag von Laura Reichenbach im Solobewerb ihrer Altersgruppe.
    Natascha Flamm erhielt die Wertung "ausgezeichnet" für die Ouverture Elementaire und die Toccata von Jörg Dräger.
    Die Höchstnote "hervorragend" mit 42 von maximal 50 erreichbaren Punkten und einen Pokal erspielte sich Theresa Köhn mit einer dreisätzigen Suite von Ernst Lothar von Knorr und "Take Five" von Pauls Desmond.
    Theresa Köhn spielte im Wettbewerb in der Altersgruppe V, in der mit einer nur zwei Punkte besseren Wertung der Titel des "Bezirksmeisters" an Kerim Suljovic vom AHC Neustadt vergeben wurde.

    Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und ihren Ausbildern zu diesen Erfolgen!

    DHV-Bezirksjugendwettbewerb 2018
    Gruppenbild der Teilennehmer am DHV Bezirksjugendwettbewerb 2018 in Breitnau:
    Natascha Flamm, Theresa Köhn, Laura Reichenbach, Marina Butakova


    Bilder vom DHV-Bezirksjugendwettbwerb - 21. April 2018 Hier geht es zu den Bildern vom DHV-Bezirksjugendwettbewerb 2018  


    Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018


    Plakat Glottertäler Mittsommernacht 2018

    In seiner zweiten Auflage wurde die Gottertäler Mittsommernacht beim Musikpavillon bereits am 9. Juni 2018 gefeiert. Der frühe Termin knapp zwei Wochen vor dem tatsächlichen Termin der Sommersonnwende war der Konkurrenz zur beginnenden Fussball-Weltmeisterschaft geschuldet.
    Auch in der Neuauflage hatte die Akkordeon-Trachtengruppe zum lauschigen Sommerhock erstmals zur auf dem Festplatz bei der Eichberghalle eingeladen.

    Jazztanz der Kindertanzgruppe - Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018

    Tatsächlich hielt sich der Sommer dann fast noch an die Vorgabe. Auch wenn es zwischenzeitlich überhaupt nicht so aussah - das Risiko das Fest Open Air zu veranstalten wurde letztlich doch belohnt. Und so konnten die Gäste erneut einen warmen und fast trockenen Sommerabend bei Musik, Tanz, Grillspezialitäten und coolen Sommerdrinks geniessen.

    Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018

    Die Kindertanzgruppe eröffnete das Showprogramm mit einem Jazztanz zum Welthit "Herzbeben", das nach einer Idee und Chorographie von Laura Reichenbach (10) einstudiert wurde.

    Die Erwachsenen eröffneten taditionell volkstümlich. Doch bereits beim dritten Tanz, dem "runden Geburtstag" ging der Volkstanz nahtlos in einen beschwingten Jive über.

    In den Pausen zwischen den einzelnen Showtänzen hatten die Besucher selbst Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen. Bis der Abend im Riverdance in einem keltischen Höhepunkt endete.

    Walzer - Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018
    Bilder von der Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018 Zu den Bildern von der Glottertäler Mittsommernacht, 9. Juni 2018  



    Pressebericht "Von Haus zu Haus" vom 21. Juni 2018:

    Von Haus zu Haus

    Von Haus zu Haus - Plattform für Volks- und Showtänze Plattform für Volks- und Showtänze
    Von Haus zu Haus, Ausgabe 25 / 2018, Seite 2, oben rechts



    30 Jahre Seniorenspielgruppe - Abendunterhaltung, 18. Juli 2018

    Gruppenbild Seniorenspielgruppe, Juli 2017

    Die Seniorenspielgruppe der Akkordeon-Trachtengruppe konnte im Jahr 2018 auf ihr 30 jähriges Bestehen zurückblicken.
    Die Gruppe hatte zu diesem Jubiläum die ehemaligen Mitglieder aller Gruppierungen der Akkordeon-Trachtengruppe eingeladen um auf dieses Jubiläum zurückzublicken.

    Der Rückblick erfolgte im Rahmen eines Sektempfangs rund eine Stunde vor Beginn eines für diesen Tag ohnehin geplanten volkstümlichen Unterhaltungsabends beim Musikpavillon.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe, 18. Juli 2018

    Klaus Birkle erinnerte in einer kurzen Ansprache an die Anfänge der im Februar 1988 auf Initiative von Karl Linder gegründeten Formation.
    Anfangs war die Gruppe noch mit mehreren diatonischen Handharmonikaspielern besetzt.
    Gleich mehrere Gründer der heutigen Akkordeon-Trachtengruppe traten 1988 zurück ins Rampenlicht. Spielfreude und zunächst vorwiegend volkstümliche Unterhaltung blieben das Markenzeichen dieser Formation.

    In den letzten Jahren wurde das musikalische Repertoire der Gruppierung durch moderne Stücke erweitert.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe, 18. Juli 2018

    Klaus Birkle konnte alle Ehrenmitglieder und einige Gründungsmitglieder begrüßen. Erwin Reichenbach spielt seit Gründung der Gruppierung aktiv in der Seniorenspielgruppe und gleichzeitig auch noch im Hauptorchester der Akkordeon-Trachtengruppe.

    Auch Bürgermeister Karl-Josef Herbstritt war der Einladung zum Jubiläum gefolgt und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Glottertal.

    Die Vorsitzende der Akkordeon-Trachtengruppe Sibylle Laule würdigte die Arbeit der aktuell 13 Aktiven dieser Gruppierung und ihres Leiters Klaus Birkle.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe, 18. Juli 2018

    Wegen des besonderen Jubiläums wurde die Abendunterhaltung mit einem kleinen Sommerhock mit Bewirtung verbunden. Mit dem im Veranstaltungskalender angekündigten Beginn um 20:00 Uhr füllte sich der Festplatz beim Musikpavillon.

    Bernhard Herbstritt moderierte ein kurzweiliges und unterhaltsames Programm, das einen Querschnitt aus dem aktuellen Repertoire der Seniorenspielgruppe, des Glockenspielensembles und der Volkstanzgruppe bildete.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe - Glockenspielensemble, 18. Juli 2018

    Erneut bereicherte die Tanzgruppe das Programm zunächst mit volkstümlichen Tänzen, darunter den seit mehr als 10 Jahren erstmals wieder aufgeführten "Bändertanz". Holzhacker, Plattler und moderne Showtänze sollten folgen.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe - Bändertanz, 18. Juli 2018
    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe, 18. Juli 2018

    Nach rund zwei Stunden Programm bestand dann noch Gelegenheit den Abend bei lauschiger Atmosphäre mit einem Glas Wein oder Sekt ausklingen zu lassen.

    Jubiläum 30 Jahre Seniorenspielgruppe, 18. Juli 2018


    Orchester, 16. Dezember 2018 Bilder von der volkstümlichen Abendunterhaltung am 18. Juli 2018  



    Pressestimmen:

    Pressebericht von Christian Ringwald, Badische Zeitung vom 21. Juli 2018:

    Badische Zeitung Freude an der Musik haben und geben (veröffentlicht am Sa, 21. Juli 2018 auf badische-zeitung.de)



    Jahreskonzert - Klangvielfalten, 6. Oktober 2018

    Orchester, 3. Oktober 2018

    Es war ja keinesweg so, dass es dieses Mal an Vorschlägen für ein neues Motto zum Jahreskonzert 2018 gefehlt hätte....
    ... nein, so war es definitiv nicht!

    Aber das bereits für das letzte Konzert gewählte Motto "Klangvielfalten" passte einfach zu gut zum Programm dieses Abends!

    Das Jugendorchester unter Leitung von Sibylle Laule eröffnete standesgemäß mit dem Stück "Konzertvariationen".
    Schwungvoll arrangiert aversierte das übernächste Stück "Polska, Polska" zum Publikumsliebling und damit einem ersten Höhepunkt dieses Konzertabends.

    Jugendorchester, 6. Oktober 2018

    Im zweiten Konzertteil erklangen geradezu zauberhafte Melodien vom Hackbrett-Ensemble. Wer diese Saiteninstrumente in der Volksmusik verortete, wurde an diesen Konzertabend wieder einmal eines Besseren belehrt.
    "Die fabelhafte Welt der Amélie" erklang im "valse d'Amelie" in einer Bearbeitung von Luitgard Scheidler. Die "Rondo alla turca" - auch bekannt als "Türkische Marsch" von Wolfgang Amadeus Mozart, Melodien aus dem Disney-Film "Arielle die Meerjungfrau" und "Hemmalaya", eine spezielle Hackbrett-Kompostion von Jörg Lanzinger komplettierten die "Klangvielfalten" des Hackbrett-Ensembles unter Leitung von Luitgard Scheidler.

    Hackbrett-Ensemble / Ansage, 6. Oktober 2018

    Vor der Konzertpause wurden einige der Akteure für langjährige Vereinstreue geehrt (siehe nachfolgend).

    Den Konzertteil nach der Pause eröffnete das Erwachsenenorchester unter Leitung von Stefan Heumesser mit dem Satz "Epilog" aus der Suite "Die Komödianten" von Dimitri Kabalewski.

    Die Melancholie des von Astor Piazolla begründeten Tango Nuevo charakterisierte "Adiós Nonino" - das Stück entstand aus der Trauer des Komponisten um seinen während einer Konzertreise verstorbenen Vater Vicente "Nonino" Piazzolla.

    Drei ganz andere "Klangvielfalten" hielt die "Suite für Akkordeonorchester" bereit. Aus diesem in der Akkordeonszene nach dem Komponisten des Werks üblicher Weise nur "Bruci-Suite" genannte Stück erklangen die Sätze "Andante ben sostenutu" (Satz 1), "Choral" (3) und "Igra" (4). Die Suite in der Bearbeitung von Wolfgang Pfeffer war mit Abstand das anspruchsvollste Stück dieses Konzertabends.

    Obwohl keinesfalls einfach, mutete der folgende "Florentiner Marsch" aus der Feder von Julius Fucik dann fast schon als "leichte Unterhaltung" an.

    Beschwingt und unterhaltsam endete der offizielle Teil des Konzerts mit Erinnerungen an den irischen Songschreiber und Sänger Gilbert O'Sullivan. In "Gilbert O'Sullivan in Concert" arrangierte Wolfgang Russ drei der bekanntesten Erfolge: Get Down, Claire und Matrimony. Katharina Strecker brillierte einmal mehr mit gefühlvollen und technisch anspruchsvollen Solopassagen.

    Orchester, 6. Oktober 2018

    Bevor die fällige Zugabe erklingen konnte, bedankte sich Sibylle Laule sich bei Tamara Herbstritt und Laura Reichenbach für die Moderation, den beiden Gastschlagzeugern, dem Orchester und ganz besonders beim Orchesterleiter Stefan Heumesser.

    Konzert, 6. Oktober 2018

    Als Zugabe erklang "Griechischer Wein" von Udo Jürgens. Erklärter Maßen eines der Lieblingsstücke des Dirigenten Stefan Heumesser.

    Auch wenn das Ende des ausgedruckten Konzertprogramms erreicht war: Der Konzertabend war noch längst nicht zu Ende!
    Nach kurzem Umbau hatte die Seniorenspielgruppe auf der Bühne Platz genommen.
    Die Seniorenspielgruppe unter der Leitung von Klaus Birkle lies dann den Abend mit Unterhaltungsmusik ausklingen.

    Seniorenspielgruppe, 6. Oktober 2018



    Ehrungen:

    Bevor die Zuhöhrer in die Konzertpause entlassen wurden, wurden noch einige Ehrungen für langjährige Vereinstreuue ausgesprochen.

    In Vertretung des Deutschen Harmonikaverbands - Bezirk Breisgau überbrachte Charlotte Eckmann die Grüße der Verbandsführung und überreichte im Anschluss daran einige Ehrungen des Verbands:

  • Julia Andris (20 Jahre)
  • Amadeo Kantwerk (20 Jahre)
  • Doris Flamm (40 Jahre)
  • Luitgard Scheidler (40 Jahre)

    Sibylle Laule verlieh direkt im Anschluss daran einige Vereinsinterne Ehrungen an:

  • Tamara Herbstritt (10 Jahre)
  • Daniela Reichenbach (30 Jahre)

    Ehrungen, 6. Oktober 2018



    Konzertprogramm:

    Konzert Klangvielfalten, 6. Oktober 2018

    Konzert_2018 zum Konzertprogramm ...



    Bilder vom Konzert, Samstag, 6. Oktober 2018, Eichberghalle Glottertal:

    Konzert, 6. Oktober 2018

    Bilder vom Konzert "Klangvielfalten" - 6. Oktober 2018 Hier geht es zu den Bildern vom Konzert am 6. Oktober 2018  


    Pressestimmen:

    Pressebericht von Christian Ringwald, Badische Zeitung vom 9. Oktober 2018:

    Von Haus zu Haus

    Badische Zeitung Ein Instrument mit großer Vielfalt (veröffentlicht am Di, 09. Oktober 2018 auf badische-zeitung.de)


    Pressebericht von Alex Zane, Von Haus zu Haus vom 11. Oktober 2018:

    Von Haus zu Haus

    Von Haus zu Haus - Große musikalische Vielfalt auf hohem Niveau Große musikalische Vielfalt auf hohem Niveau
    Von Haus zu Haus, Ausgabe 41 / 2018, Seite 2, unten



    Gottesdienst am 3. Advent

    Orchester, 3. Advent 2018

    Einige werden sich noch erinnern, daß das Orchester früher am ersten Weihnachtsfeiertag den Frühgottesdienst musikalisch umrahmt hatte.
    Diese "Frühmesse" aber bereits vor einigen Jahren aus dem Gottesdienstplan gestrichen.
    Das Orchester umrahmt seither eine Eucharistiefeier an einem der Adventssonntag - meistens am 3. Advent.

    Diese erst jungen Tradition folgend, übernahm das Orchester der Akkordeon-Trachtengruppe Glottertal unter Leitung von Luitgard Scheidler die musikalische Begleitung der sonntäglichen Eucharistiefeier in der Pfarrkiche St.Blasius.
    Bei diesem Ereignis entstehen allerdings nur selten einige Bilder.
    Dass wir bei diesem Termin keine Tracht tragen, ist der niedrigen Umgebungstemperatur geschuldet.

    3. Advent - Sonntag, 16. Dezember 2018

    Orchester, 16. Dezember 2018 Bilder vom Gottesdienst am 3. Advent, 16. Dezember 2018  



     

  •  

    Wir über uns
    Neuigkeiten
    Terminplan
    Auf einen Blick
    Inhalt
    Geschichte
    Tracht
    Ausbildung
    Links
    Download
    Impressum
    Rückblick 2017