Konzert 2009
Logo - zurück zur Startseite

28. November 2009

Eichberghalle Glottertal

"Einen Abend mit Überraschungen..." hatten wir für dieses Konzert angekündigt.

Gruppenbild - Jahreskonzert, 28. November 2009

Aus praktischen Gründen war es dann aber nicht möglich, die Hauptüberraschung wirklich geheim zu halten:
Mit diesem Konzertabend endet schließlich eine Ära: 39 Jahre und vier Monate leitete Dieter Müller das Orchester der Akkordeon-Trachtengruppe Glottertal. Am Ende dieses Konzertabends gab er nun die Leitung des Orchesters in jüngere Hände.
Immerhin der Name des Nachfolgers blieb bis zuletzt tatsächlich eine echte Überraschung dieses Konzertabends.

Kurz vor dem Konzert trafen sich alle Akteure dieses Abends zu einem gemeinsamen Gruppenbild im Tagungsraum der Eichberghalle. Dass dieses Gruppenbild im späteren Verlauf des Abends im Rückblick zur Verabschiedung des Dirigenten benötigt wurde, sollte eine weitere kleine Überraschung für die Akteure sein...

Konzertprogramm:


Dateiformat: PDF



Jugendorchester:

Das Kinder- und Jugendorchester unter der Leitung von Sibylle Reinhold eröffnete den Konzertabend mit der "Oliver Twist Suite". Mit diesem Stück hatte das Kinder- und Jugendorchester am Bezirkswettbewerb 2009 in Endingen teilgenomen.
SÓrai Dorian, Theresa und Johanna Köhn, drei jungen Damen aus dieser Gruppierung, begleiteten mit ihrem Gesang "A Groovy Kind of Love" von Phil Collins.

Jahreskonzert, 28. November 2009 Jugendorchester, 28. November 2009 Jugendorchester, 28. November 2009 Jugendorchester, 28. November 2009 Jugendorchester, 28. November 2009

Das Jugendorchester wurde bis ins Jahr 2005 ebenfalls von Dieter Müller geleitet.

Ehrungen:

Beim Jahreskonzert wurden einige Mitglieder für langjährige Vereinstreue geehrt.
Vereinsintern geehrt wurden Dominik Strecker (10 Jahre), Sibylle Reinhold (20 Jahre), Birgit Herbstritt (30 Jahre), Monika Birkle (35 Jahre), Margarethe Hilzinger (35 Jahre) und Hubert Rombach (35 Jahre).

Ehrungen, 28. November 2009

Charlotte Eckmann vertrat den Bezirk Breisgau im Deutschen Harmonikaverband.
Sie war ins Glottertal gekommen, um unseren Dirigenten Dieter Müller die "Goldenen Dirigentennadel mit Kranz" des Deutschen Harmonikaverbandes zu verleihen.

In ihrer Laudatio würdigte sie 45 Jahre Dirigententätigkeit bei verschiedenen Vereinen im Bezirk Breisgau - davon zuletzt durchgängig 39 Jahre bei der Akkordeon-Trachtengruppe Glottertal.

Als Vertreter der Gemeinde Glottertal würdigte Karl-Josef Herbstritt die Verdienste Dieter Müllers als Dirigent und Ausbilder der Akkordeon-Trachtengruppe während der letzten vier Jahrzehnte.

Dieter Müller, 28. November 2009 Dieter Müller, 28. November 2009 Dieter Müller, 28. November 2009

Konzertorchester:

Keine Überraschung war das Programm des Hauptorchesters.
Ursprünglich sollte das von Hannah Lindinger an der Flöte begleitete Gesangssolo der Mezzosopranistin Katrin Hoos schon eine Überraschung sein. Eine Solistin im Programm nicht anzukündigen erschien uns aber nicht akzeptabel.

Konzertorchester, 28. November 2009
Konzertorchester, 28. November 2009 Konzertorchester, 28. November 2009 Konzertorchester, 28. November 2009 Konzertorchester, 28. November 2009 Konzertorchester, 28. November 2009

Stabwechsel:

Als Dieter Müller im Sommer 1970 die musikalische Leitung der Akkordeon-Trachtengruppe übernahm, ahnte wohl niemand, dass diese Zusammenarbeit über 4 Jahrzehnte hinweg Bestand haben sollte.

Fast 40 Jahre leitete Dieter Müller das Hauptorchester der Akkordeon-Trachtengruppe. Bis ins Jahr 2005 leitete er das Jugendorchester.
Als Jugendausbilder wird er auch künftig der Akkordeon-Trachtengruppe verbunden bleiben.

Hubert Rombach würdigte die Arbeit des bisherigen Dirigenten.

Die stimmungsvolle Dekoration zweier überdimensionaler Notenschlüssel sollte evenfalls eine der Überraschungen dieses Konzertabends werden. Jedes Teelicht sollte einen ehemaligen Schüler unseres Dirigenten und Ausbilders symbolisieren. Allerdings hatte der Platz nicht ganz ausgereicht um ca. 50 weitere Lichter anzubringen.

Daß so viele ehemalige Spieler gekommen waren, war ebenfalls kein Zufall. Als Überraschung des Abends hatten wir alle ehemaligen Schüler zum Konzert eingeladen.

Hubert Rombach lüftete nun das Geheimnis um die Nachfolge unsere Dirigenten. In einer kurzen Vorstellung des bisherigen Werdegangs stellte der Frank Fakler als neuen musikalischen Leiter vor.
Nach der symbolischen "Taktstockübergabe" stellte sich Frank Fakler auch selbst kurz dem Publikum vor.

Stabwechsel, 28. November 2009

Im folgenden hatte das Orchester dann nochmals eine echte Überraschung parat:
Dieter und Maria Müller wurden kurzzeitig in das Publikum geschickt. In einer kurzen Bilderpräsenstation erinnerten pro Dekade jeweils zwei in diesem Jahrzehnt aus der Jugend ins Orchester integrierte Spieler/-innen an einige Höhepunkte dieser Periode.
Danach überraschte das Orchester ihren Dirigenten mit einem Abschiedsgeschenk in Form von Konzertgutscheinen, bevor jedes Mitglied sich mit einer Rose oder einer kleinen Flasche Wein persönlich vom Dirigenten verabschiedete.

Rückblick, 28. November 2009 Rückblick, 28. November 2009 Rückblick, 28. November 2009 Verabschiedung, 28. November 2009 Verabschiedung, 28. November 2009 Verabschiedung, 28. November 2009

Finale:

Zum vorletzten Stück "The Very best of Les Humphries" überraschten Orchester und Dirigent mit ungewohntem Outfit.

Finale, 28. November 2009 Finale, 28. November 2009

Unserer Einladung zum Abschiedskonzert unseres Dirigenten waren auch einige Spieler-/innen anderer Orchester gefolgt, bei denen Dieter Müller als Dirigent tätig war.
Eine Abordnung ehemaliger Mitglieder des vor einigen Jahren aufgelösten AC Hexental nutzte diesen Rahmen zur Danksagung an ihren ehemaligen Dirigenten.

Verabschiedung, 28. November 2009

Danach übernahm Dieter Müller zum Finale nochmals die Leitung beider Orchesterformationen.
Auch die Jugendlichen hatten ihr Outfit dem nun folgenden Stück "Fluch der Karibik" angepasst.

Finale, 28. November 2009 Finale, 28. November 2009 Finale, 28. November 2009 Finale, 28. November 2009 Finale, 28. November 2009

Bei der fälligen Zugabe hatte das Orchester für ihren Dirigenten nochmals eine faustdicke Überraschung parat:
Statt des vom Dirigenten vorgesehenen Stück spielte das Orchester das "Schwabenmädel" - das Stück mit dem unserer Dirigent 39 Jahre zuvor bei der Akkordeon-Trachtengruppe angefangen hatte.
Obwohl diese Überraschung sicherlich nur wenigen im Publikum aufgefallen ist - Dieter Müller hatte sie verstanden.


Seniorenspielgruppe:

Wieder einmal spielte die Seniorenspielgruppe im Anschluß an das Konzertprogramm noch zur Unterhaltung. Einige Zuschauer wagten zu später Stunde sogar noch ein Tänzchen.

Seniorenspielgruppe, 28. November 2009

Generalprobe

Jeder Konzertabend beginnt mit einer meistens ziemlich anstrengenden Generalprobe. Bei war diese am Nachmittag vor dem Konzert. Gerade weil es selten vorkommt, blicken wir hier mal hinter die Kulissen...

Generalprobe des Jugendorchesters, 28. November 2009 Generalprobe des Jugendorchesters, 28. November 2009 Generalprobe des Jugendorchesters, 28. November 2009 Generalprobe des Jugendorchesters, 28. November 2009 Generalprobe des Jugendorchesters, 28. November 2009
Generalprobe, 28. November 2009
Generalprobe, 28. November 2009 Generalprobe, 28. November 2009 Generalprobe, 28. November 2009

Probewochenende

Zur Vorbereitung auf das Konzert legte die Jugendabteilung am 18./19. September ein Probewochenende ein.

Das Erwachsenenorchester zog sich am 26. und 27. September zur Probe auf den Kandel zurück.

Probewochenendes des Hauptorchesters, 27. September 2009 Probewochenendes des Hauptorchesters, 26. September 2009 Probewochenendes des Hauptorchesters, 26. September 2009 Probewochenendes des Hauptorchesters, 26. September 2009 Probewochenendes des Hauptorchesters, 26. September 2009 Probewochenendes des Hauptorchesters, 27. September 2009

Hinweis:
Die Bilder dieser Seite sind vergrößerbar. Bei Auswahl eines Bildes öffnet sich ein neues Fenster.

 

Wir über uns
Neuigkeiten
Terminplan
Auf einen Blick
Inhalt
Geschichte
Tracht
Ausbildung
Links
Download
Impressum